Extratour Guckaisee

 

 

Wurde 2014 zu Hessens schönsten Wanderweg gewählt.

 


auf einer größeren Karte anzeigen

 

Höhenprofil
Track als gpx-Datei für Garmin. hier

 

Startkoordinaten: N 50° 29.900    E 9° 56.816

 

Wegstrecke ca. 20,2 km      etwa 5½ Std.
Mittelschwere Wanderung mit einem Höhenunterschied von etwa 270 m.

 

Wir beginnen diese Tour am Parkplatz auf der Wasserkuppe. Alternative Einstiege in die Extratour sind die Parkplätze Fuldaquelle, Guckaisee und Obernhausen.

 

Vom Parkplatz gehen wir in westlicher Richtung, vorbei am Segelflugmuseum, zur Märchenwiese.

Vor der Märchenwiesenhütte gehen wir links ein Stück bergauf. Rechts geht es weiter zur Abtsrodaer Kuppe.

Fliegerdenkmal

 

Weiter führt der Wanderweg auf Wiesenpfaden zum Fliegerdenkmal. Hier zweigt der Weg scharf links ab. Nach etwa 200m wandern wir rechts ab.

Auf geschottertem Wanderweg geht es leicht abwärts. Bald zweigen wir rechts ab und besteigen den Pferdskopf. Hier werden wir mit einer herrlichen Aussicht belohnt.

 

Steil führt uns die Extratour durch das Goldloch hinab zum Guckaisee. Vorbei am Restaurant und dem Badesee zweigt unser Wanderweg scharf rechts ab.

Guckaisee

 

Steil geht es nun an der Südflanke der Wasserkuppe bergauf. Nach dem Aufstieg erreichen wir einen geschotterten Weg, dort gehen rechts weiter, bis wir an einen kleinen Wald kommen.

Von hier wandern wir wieder abwärts. Vor dem Skilift führt uns der Wanderweg rechts ab, am Waldrand entlang, zum Wanderparkplatz Spielberg.

 

Dort halten wir uns rechts, gehen ein Stück die B 284 entlang und zweigen dann links, hinab nach Obernhausen.

Den Ort verlassen wir in südlicher Richtung und wandern über den Schneeberg zum Feldberg hinauf.

Von hier haben wir eine schöne Aussicht auf Gersfeld und das Dammersfeld.

Vorbei am Feldbachhof erreichen wir bald den Hochrhöner. Links führt uns unsere Extratour zur B 284. Diese überqueren wir und wandern durch Wald vorbei am Fuchsstein zur Fuldaquelle.

Schafstein

 

Wir queren den Hochrhönring, wandern über den Parkplatz. Bei dem kleinen Rastplatz wandern wir paralell zur Straße bis zu dem geschottertem Wirtschaftsweg.

Auf diesen geht es durch die Wüstung Grumbach. Der Grumbachborn läd mit einer Sitzgruppe zur Rast ein. Nach einer Weile kommen wir zur Weggabelung.

 

Rechts führt uns ein Stichweg zum Naturschutzgebiet Schafstein.

Links führt uns der Wanderweg um das Flugplatzgelände herum zu unsere Ausgangspunkt zurück.

 

Wegmarkierungen
Extratour Guckaisee

 

 

Druckversion

 

 

Anfang      Übersicht