Hochrhöntour

 


Größere Kartenansicht

 

Höhenprofil
Track als gpx-Datei für Garmin. hier

 

Startkoordinaten: N 50° 28.133    E 10° 1.433

 

 

Wegstrecke ca. 15 km      etwa 4 Std.
Mittelschwere Wanderung mit einem Höhenunterschied von etwa 210 m.

 

Wir beginnen diese Tour am Parkplatz Schornhecke. Alternative Einstiege in die Extratour sind die Parkplätze Basaltsee, Steinernes Haus und Thüringer Hütte.

 

Wir verlassen den Parkplatz in Richtung Stirnberg. Erst durch Wald, später vorbei an Weiden, geht es leicht bergauf.

 

Blick auf Rother Kuppe

Unser Weg biegt unterhalb des Stirnbergs rechts ab.

Nachdem wir nach wenigen Metern den Wald verlassen, eröffnet sich uns ein Blick über die leicht wellige Lange Rhön.
Über die großflächigen Wiesenflächen und kleinen Gebüschgruppen fällt unser Blick auf den Heidelstein, den Kreuzberg bis zum Thüringer Wald in der Ferne.

 

Wir überquerenn die Hochrhönstraße und folgen dem Wegzeichen hinab zur Thüringer Hütte.

Die ersten 6 km sind geschafft und die Thüringer Hütte läd zu einer Rast ein.

 

Basaltsee, Steinernes Haus

 

Weiter führt und der Weg nun über die Hangen Leite und den Maiküppel zum 4 km entfernten Basaltsee.

An dem ehemaligen Basaltbruch läßt es sich eine Zeit lang verweilen.

 

 

Rhönklub Gedenkstätte

 

 

Nun wandern wir den Schwabenhimmel hinauf, queren nochmals die Hochrhönstraße und kommen zur Rhönklub Gedenkstätte am Heidelstein.

Von hier führt uns der Weg hinab zur Schornhecke, dem Ausgangspunkt unserer Extratour.

 

 

Die Hochlagen der Rhön sind Heimat und Rückzugsgebiet für viele vom Aussterben bedrohter Tier- und Pflanzenarten. Gerade die brütenden Vögel verlassen bei Störungen durch den Menschen schnell ihre Brut. Deshalb bleiben Sie bitte auf den ausgeschilderten Wanderwegen und führen Hunde an der Leine.

Wegmarkierungen
Extratour Hochrhöntour

 

 

Druckversion

 

 

weitere Fotos

Anfang      Übersicht