Dermbach - Bad Salzungen

 

Wegstrecke ca. 30 km    etwa 9 Std.

 

GPS-Koordinaten: N 50° 42.509    E 10° 07.069

 


auf einer größeren Karte anzeigen

 

Höhenprofil

 

Track als gpx-Datei für Garmin. hier

 

Zubringer von Dermbach
Zubringer Bad Salzungen Bhf

 

Über den uns schon bekannten Zubringer, zur Fatima Kapelle, verlassen wir Dermbach.

Zunächst auf der Höhe, dann einen steilen Wiesenweg bergab nach Glattbach. Hier überqueren wir die Felda und der Hochrhöner führt uns, teilweise im steilen Anstieg, durch das Naturschutzgebiet "Ibengarten".

 

 

Der Abstieg erfolgt am Waldrand zur linken und offene Rhönlandschaft, mit Wacholderbüschen, zur Linken.

Im Tal liegt die Ortschaft Wiesenthal. Vorbei am Wanderparkplatz überqueren wir dir Straße und wandern oberhalb Wiesenthals auf breiten Wiesenwegen bergauf.

Bevor wir in den Wald eintreten bietet eine Bank die Möglichkeit zu einer Rast.

Steil führt der Waldweg zum Berg Horn hinauf. Von dem Aussichtpunkt kann man die herrliche Aussicht geniessen.

 

Ebenso steil führt uns der Wanderweg wieder ins Tal. Dort wandern wir, durch Felder und Wiesen, in Richtung Bernshausen.

Am Wanderparkplatz biegen wir rechts ab und wandern an der Bernshaeusener Kutte vorbei, bergan. Auf Feld- Wiesen- und Waldwegen geht es um die Stoffelskuppe herum.

Vorbei am Roßdorfer Tor führt uns der Wanderweg hinauf zur Pleß. Dieser Aussichtsberg bietet einen schönen Rundblick. An den Wochenende ist auch die Rhönklubhütte des Zweigvereins Breitungen bewirtschaftet.

 

 

Für den Abstieg stehen den Wanderer zwei Routen zur Auswahl. Die eine führt über einen steilen Pfad, die andere über Treppen ins Tal.

Entscheidet man sich für die leichte Alternative hält man sich nach der letzten Stufe links, nach etwa 150 m stößt man auf einen geteerten Weg und nach etwa weiteren 100 m treffen sich beite Wege wieder.

Über Waldwege wandern wir bis zur Pfaffenwiese. Nun geht es durch das Polmsambachtal, am Rand eines Truppenübungsplatzes, talwärts. Über eine kleine Holzbrücke überqueren wir den Polsambach und verlasen den Wald an einem Wanderparkplatz.

 

Auf dem gegenüberliegendem Feldweg erreichen wir Langenfeld. Nachdem wir die Bundesstraße überquert haben steigt der Weg noch mal kurz an, bevor wir uns dann rechts auf einen Wiesenweg begeben.

Dieser führt uns dann talwärts nach Bad Salzungen. Nachdem wir die Unterführung der B 62 passiert haben wandern wir durch eine Gartenanlage. Unser Wanderweg zweigt dann auf einen kleine Fußweg ab, am Ende dieses Weges endet auch der Hochrhöner.

Das grüne Ö führt uns dann noch zum Bahnhof von Bad Salzungen.

 

 

Wegmarkierung
Hochrhoener

 

Druckversion

 

 

 

 

weitere Fotos       Übersicht