Frankenheim - Andenhausen, Ostroute

Wegstrecke ca. 22 km    etwa 5 Std.

 

GPS-Koordinaten: N 50° 32.825    E 10° 04.295

 

Frankenheim

 

Diese Etappe über die Lange Rhön beginnen wir in Frankenheim.

Von Frankenheim folgen wir erst ein Stück der Straße nach Reichenhausen.

 

Vor dem Industriegebiet führt uns der Weg links und gleich wieder rechts ab über Wiesen über den Ellenbogen zum Eisenacher Haus.

Von hier führt uns der Hochrhöner durch Wald zu einer Schutzhütte des Rhönklubs Reichenhausen.

Wir geniessen die schöne Aussicht über die thüringische Rhön bis hin zum Thüringer Wald.

Der Wanderweg führt uns weiter durch den Wald, leicht bergab. Am Steinkopf verlassen wir den Wald und wandern zwischen den Feldern weiter abwärts nach Mittelsdorf.

Nachdem wir den Ortsrand von Mittelsdorf durchwandert haben, führt der Hochrhöner leicht ansteigend Richtung Kaltennordheim.

 

Kaltennordheim

 

An der Wegkreuzung führt uns der Weg scharf Links. Durch Streuobstwiesen und Hutflächen geht es steil aufwärts.

An einem kleinen Rastplatz angekommen, gönnen wir uns eine Brotzeit und geniessen die Aussicht.

 

 

Wanderschäfer

 

Wanderschäfer beweiden mit ihren Schafen und Ziegen die Hutflächen der Langen Rhön.

 

 

Der Premiumwanderweg führt uns meist auf Wirtschaftswegen weiter bis zur Wegzweigung nach Klings. Auch hier können wir die Aussicht geniessen. Eine Tafel informiert über die Lage verschiedener Berge der Rhön.

Wir halten uns Links, nach etwa 500m geht unser Wanderweg scharf Rechts ab. wir umwandern den Horbel. Unser Blick fällt auf Empfertshausen.

Der Hochrhöner führt nun Rechts, vorbei an einem alten Wachturm, teils steil bergab.

Nun treffen wir auf den Zusammenschluß von Ost- und Westroute des Hochrhöner.

Wir wandern Rechts weiter und erreichen bald Andenhausen.

 

 

Wegmarkierung
Hochrhoener

 

Druckversion

 

 

 

 

weitere Fotos       Übersicht