Rundwanderwege an der Ebersburg

 


auf einer größeren Karte anzeigen

GPS-Koordinaten: N 50° 28.333     E 9° 51.200

 

Rundwanderweg

Track als gpx-Datei für Garmin. hier

 

Wegstrecke: ca.5 km     ca. 1½  Std.
Höhenlage: 470 m - 660 m ü.NN

 

Vom Parkplatz gehen wir ein Stück Richtung Ruine.

Vor dem Aufstieg zweigt unser Wanderweg links in den Wald ab.

Auf Waldwegen führt uns der Rundwanderweg talwärts. Im dichten Wald sind die Wegmarkierungen nicht immer gleich zu finden.

 

Blick auf Wachtküppel

 

Am tiefsten Punkt unserer Wanderung, dem Unterbienhof, führt der Wanderweg auf geteertem Weg weiter. Vorbei an einigen Einzelhöfen wandern wir zum Weiler Neuwart hinauf.

Dort zweigt unsere Route rechts ab.

Steil führt der Weg uns zum Ausgangspunkt unserer Wanderung zurück.

 

 

Rundwanderweg

Track als gpx-Datei für Garmin. hier

 

Wegstrecke: ca.1 km     ca. 20  Min.
Höhenlage: 640 m - 675 m ü.NN

 

Dieser kurze Rundwanderweg führt uns rund um die Ruine Ebersburg.

Vom Parkplatz gehen wir ein Stück Richtung Ruine. Vor dem Anstieg zweigen wir halbrechts ab.

Durch den Ebersberger Wald wandern wir auf ebenen Wegen, vorbei an Phonolithfelsen und Blockhalden.

 

Ruine Ebersburg

 

Nachdem wir die Burgruine umwandert haben, bietet sich noch ein Abstecher zur Ebersburg hinauf an.

 

Der Weg hinauf zur Ruine ist etwa 250m lang, wir überwinden dabei etwa 40 Höhenmeter und befinden uns oben bei ca. 690m.

 

 

Rundwanderweg

Track als gpx-Datei für Garmin. hier

 

Wegstrecke: ca.5,1  km     ca. 1½  Std.
Höhenlage: 565 m - 635 m ü.NN

 

Wir überqueren die Kreisstraße 45 und wandern auf dem asphaltierten Weg, an der Kuppe vorbei, nach Oberrod.

Vor der Kuppe, nicht Links, sondern geradeaus.

Laßt Euch durch fehlende oder falsche Wegzeichen nicht irritieren.

Wir durchwandern die Ortschaft. Kurz vor dem Ortsausgang geht es scharf links, einen Wiesenpfad steil bergauf.

Oben angekommen halten wir uns rechts. Diesen Weg folgen wir ca. 300m und biegen dann links ab.

 

Blick auf die Ebersburg

 

Wir umwandern den Heidküppel. Dem Weg am Waldrand folgend, wandern wir in Richtung Rabennest.

Nicht von dem Wanderzeichen "schwarze 3 auf weißen Spiegel" in die Irre führen lassen, dieses Zeichen hat mit unserem Rundweg nichts zu tun.

 

Kurz vor dem Ort Rabennest biegen wir links ab, durch Felder geht es leicht bergauf.

Vor dem Küppel wandern wir rechts und kommen zum Wanderparkplatz zurück.

 

 

Druckversion

 

 

Übersicht