Rundwanderwege Batten-Tannfölsch-Thaiden-Batten

 

Wegstrecke ca. 20 km      etwa 5 Std.

 

Diese Wanderung "K28, Zum Urgestein der Rhön" wurde zum 108. Deutschen Wandertag durchgeführt. Die Route ist leicht verändert, da das durchwandern des Steinbruches nicht gestattet ist.

 


Größere Kartenansicht

 

GPS-Koordinaten: N 50° 33.330     E 10° 00.610

 

Parken tun wir am Friedhof von Batten. Wandern die Brunnenstraße abwärts, gehen einige Meter links an der Bundesstraße, überqueren diese und gehen die Ulsterstraße hinab.

Folgen den Weg links bis zur ehemaligen Findloser Mühle. Hier überqueren wir die Bundesstraße. Der Wanderweg führt durch Findlos bergauf zum Findloser Berg. Am Fuße des Tannenfels stoßen wir auf eine Wegkreuzung, bis hierher können wir uns an der Wegmakierung "*1" orientieren.

An der Weggabelung geht es auf unmarkiertem Weg, durch Wald, in Richtung Kesselhof.

Kurz vor dem Hof führt uns der Wanderweg links um den Kesselkopf. Hier halten wir uns an die örtliche Wegmarkierung "RW 5".

Über den Brennrain geht es den Tannenfels hinauf zur Ruine Eberstein. Auf schmalem Pfad geht es begab. Weiter auf dem Wirtschaftsweg, hier finden wir alte Grenzsteine aus dem ehem. Fuldaer und Tanner Herrschaftsgebiet, kommen wir wieder an die uns schon bekannte Kreuzung.

Hier gehen wir rechts ab, nach etwa 400m geht es links durch Weiden, dann rechts ab hinab nach Wickers. Nachdem wir die Straße überquert haben geht es rechts am Feuerwehrhaus vorbei, über den Brandbach zur Ehrenbergstraße. Hier gehen wir links, durchwandern Wickers. Über die Thaidener Straße wandern wir auf dem Wirtschaftsweg nach Thaiden.

 

Museum Basaltwerk

 

In Thaiden halten wir uns bis zum Sportplatz an den Ulsterweg *2. Über das Sportgelände geht es nun, am Basaltwerk vorbei, hier besteht die Möglichkeit das kleine Museum im Firmengelände zu besuchen, hinauf zur Hütte des Rhönklubzweigvereins Thaiden.

 

Hier führt uns der Weg scharf links ab. Durch den Hilderser Forst erreichen wir bald die Hütte des Rhönklubs Batten am Linsenwäldchen.

Auf dem geteerten Weg geht es bergab nach Battten.

Wegmarkierungen
*1) rotes Dreieck
*2) Ulsterweg

 

Druckversion

 

 

Übersicht