Rundwanderweg Basaltsee-Gangolfsberg-Basaltsee

 


Auf größerer Karte anzeigen

 

GPS-Koordinaten: N 50° 27.255    E 10° 03.255

 

Höhenprofil
Track als gpx-Datei für Garmin. hier

 

Wegstrecke: ca.14 km     ca. 4  Std.
Höhenlage: 575 m - 790 m ü.NN

 

Vom Wanderparkplatz am Steinernen Haus wandern wir ein Stück in östlicher Richtung.

Unsere Wegmarkierung ist das rote Dreieck (*1), das uns bis zum Schweinfurter Haus begleiten wird.

Am Ende des Schotterweges zweigt der Weg links ab und führt auf einem Wiesenpfad am Maihügel entlang zur Staatsstraße 2286. Hier gehen wir rechts und folgen der Straße in Richtung Oberelsbach. Nach etwa 500 m zweigt der Wanderweg links in den Wald ab.

 

 

Brücke über die Els

 

Auf schmalen Waldpfad geht es steil zu einer Brücke hinab, die uns trockenen Fußes über die Els führt.

Weiter wandern wir durch urigen Wald entlang der Els talwärts. Da wir uns in der Kernzone des Biosphärenreservats befinden, sei auf die Gefahren durch umgestürzte Bäume und herabfallende Ästen hingewiesen.

Denn hier darf Wald Wald sein.

 

An einer Weggabelung zeigt ein Wegweiser zum Schweinfurter Haus, den lassen wir links liegen und wandern weiter der Els entlang talwärts. Nach etwa 100m zweigt der Wanderweg links auf einen Waldpfad ab.

Diesem Pfad folgen wir bis zur Zufahrtstraße zum Schweinfurter Haus.

 

 

Eingangstor zum Lehrpfad Gangolfsberg

 

Vor dem Rhönklub-Haus geht es links den Weg hinauf, und das Tor zum Lehrpfad Gangolfsberg begrüßt uns.

Ab hier halten wir uns an die Markierung mit dem grünen Pfeil (*2).

Der Lehrpfad ist gesäumt von Informationstafeln über die verschieden Baumarten, die wir hier antreffen.

Der Wanderweg gewinnt allmählich an Höhe. Wir erreichen die Basaltsäulen , die zu den besterhaltenen der Rhön gehören.

Auf basaltenem Untergrund geht es weiter, bis uns ein Pfad steil hinab zum Teufelkeller führt. Diesen Weg gehen wir dann wieder hoch und folgen der Markierung zum Gipfel.

 

Hier können wir noch die Reste der Gangolfskapelle erahnen.

Nach einem kurzen Abstieg erreichen wir eine Wegkreuzung mit Ruhebank. Hier verlassen wir den Lehrpfad und folgen unserer Markierung geradeaus zur Thüringer Hütte.

Links zweigt der Wanderweg ab und führt den Ilmenberg hinauf.

Von hier halten wir uns bis zum Ziel an das Wanderzeichen der Extratour „Hochrhöntour“ (*3).

Durch offene Flur wandern wir mit herrlichem Blick auf die Umgebung zum Ausgangspunkt zurück. Nochmals wird die ST 2286 überquert und auf bekannten Wegen wandern wir am Maihügel entlang zum Basaltsee.

 

 

1 rotes Dreieck
2 grüner Pfeil
3 rotes H

 

 

weitere Fotos

 

Druckversion

 

 

Übersicht