Rundwanderweg Habel

 

GPS-Koordinaten: N 50° 38.170    E 9° 58.045

 

Länge ca .15 km   Dauer gute 3 ½ Std.

 

Festes Schuhwerk wird empfohlen, da es durch teilweise unebene und auch feuchte Waldweg geht.

Vom Wanderparkplatz geht es gleich den Weg mit dem Wegzeichen (*1) in Richtung Habelberg.
Dieser Weg führt durch den Wald und geht teilweise stark bergauf. Wir kommen auf einen befestigten Weg und gehen diesen links ab. Nach einer Weile kommen wir an eine Lichtung die uns einen herrlichen Ausblick bietet, wir sehen die Orte Schleid und Geisa und der Blick reicht über Philippsthal bis nach Heringen (Kaliberge).

 

Schloss in Tann

Von nun an geht es bergab. Nach einiger Zeit haben wir einen schöen Ausblick auf die Rhönstadt Tann.

Wir kommen an eine Wegkreuzung, an der wir eine Bank zum ausruhen finden und die schöne Landschaft geniessen können.

Dort gehts rechts ab. Jetzt folgen wir dem Wegzeichen (*2).

 

Vielleicht können wir uns jetzt ein Stück des Wanderweges mit den Rindern teilen, die den Weg beweiden.

Wieder durch Wald, gelangen wir bald zu der Ortschaft Habelgraben.

Im Ort geht der Weg recht hoch und gleich wieder links.
Von hier sind es etwa 2 km bis wir nach Habel kommen, wir gehen durch den Ort, an der Kirche links und nach wenigen Meter wieder rechts. Über geteerte Feldwege geht es wieder bergan.

Nach etwa 2 km erreichen wir die Ortschaft Schwarzenborn und wenig Minuten später treffen wir auf eine Weggabelung, der wir rechts folgen Wz (*3) hinauf zur Ortschaft Boxberg.
Auf der Höhe angekommen halten wir uns nun an das Wz. (*1) und folgen ihm, entlang der ehemaligen Grenze bis zum Ausgangspunkt unserer Wanderung zurück.

 

Blich auf den Habelberg

 

Diese Wanderung kann auch in zwei Teilen gemacht werden.

Für den ersten Teil rund um den Habelberg benötigt man etwa 2 ¼ Std. etwa 9 km.

Man muß nur an der Kirche von Habel gerade aus der Straße folgen um an den Parkplatz zu kommen.

 

Der zweite Teil ist etwa 6 km lang und in gut 1 ½ Std. bewältigt.

 

 

Wegweiser
*1) Rotes Dreieck
*2) Grünes Dreieck
*3) offenes Ei grün

 

 

Druckversion

 

Anfang     Übersicht