Rhön Rundwege Wartmannsroth - Ortseingang

 

 

 

GPS-Koordinaten: N 50° 10.000   O 9° 47.500

 

Rundwanderweg

Höhenprofil
Track als gpx-Datei für Garmin. hier

 

Länge: 21,7 km    ca. 6 Std.
Höhenlage: 200 - 400 m ü.NN

 

Der Wanderparkplatz befindet sich vor dem Feuerwehrgerätehaus, der Start der Rundwanderung beginnt an der Infotafel an der Hauptstraße. N 50° 09.968 E 9° 47.492

Wir folgen der Hauptstraße in Richtung Ortsmitte und zweigen kurz nach dem Rathaus rechts ab.

Der Wanderweg steigt leicht an und am Bildstock zweigen wir links ab.

Durch offene Flur erreichen wir den Ortsteil Völkersleier.

Wir stossen auf die Rhönstraße, zweigen rechts ab und gehen danach in die Fronstraße.

Vorbei an der Schutzütte des Rhönklubs, von hier genießt man einen herrlichen Blick in die Rhön und den Spessart.

Weiter führt und der Weg in den Wald des Roten Berges.

Unser Rundwanderweg führt uns durch das Naturschutzgebiet des Schondratals. Nach dem passieren des Hühnergrabens wandern wir bergauf, vorbei an einer alten Huteiche, nach Dittlofsroda.

 

 

Wasserschloß

 

 

Einzige Rastmöglichkeit nach Kilometer 5 , besteht auf dem Weg nach Dittlofsroda, in der Nähe einer großen Stallung. Dieser Platz ist bei einer Wegkreuzung, links hinter einem Gedenkstein, gut versteckt.

Von Dittlofsroda wandern wir nach Waizenbach, vorbei am Wasserschloß. Der Weg zweigt rechts in die Morlesauer Straße ab und wir erreichen wieder die offene Flur.

 

 

 

Leider habe ich auf meiner Wanderung den Abzweig zu den Waizenbacher Teichen verpasst.

Deshalb werde ich mit der Beschreibung hier aufhören.

 

Der Rundwanderweg sollte dann an den Teichen vorbei führen und durch den Wald zu Ausgangspunkt zurück kommen.

Auch mein Weg siehe GPX Datei, lässt sich schön laufen und führt zum Ausgangspunkt, ist leider nur nicht markiert.

 

 

Rundwanderweg

Höhenprofil
Track als gpx-Datei für Garmin. hier

 

Länge: 12,7 km    ca. 3 Std.
Höhenlage: 300 - 420 m ü.NN

 

 

Von der Informationstafel gehen wir zunächst auf der Hauptstraße Richtung Ortsmitte. Über die Edwin-Häussler-Str. erreichen wir die Feldflur und wandern leicht bergan.

 

 

Wegkreuz Dreimärker

 

 

Von weiten ist schon das Flurkreuz am Dreimärker zu erkennen. Auf geschotterten Feld – und Waldwegen erreichen wir Schwärzelbach.

Hier muß die Ortschaft durchwandert werden. Am Ortsausgang folgen wir dem Windheimer Weg.

Durch den Windheimer Wald verläuft der Rundwanderweg zurück nach Wartmannsroth.

 

 

 

 

Der Rundwanderweg verläuft auf geteerten und geschotterten Wegen, die auch mit einem stabilen Kinderwagen zu begehen sind.

 

 

Druckversion

 

 

Übersicht